+++ Unsere Schule trägt den Namen der Kinderbuchautorin "Mira Lobe". +++

© Stephanie Hofschlaeger / PIXELIO

Dank nach der Namensgebung

Die Schüler, Schulleitung und das gesamte Kollegium des Förderschulzentrums "Mira Lobe" möchten sich ganz herzlich bei allen Anwesenden und Gästen der Festveranstaltung zur feierlichen Namensgebung am Dienstag, den 17.09.2013, bedanken. Wir sagen "Danke" für die vielen herzlichen Glückwünsche, die schönen Blumen und die liebevoll gestalteten Geschenke sowie für alle Überraschungen. Dies alles hat dazu beigetragen, diesen Tag unvergesslich zu machen.

Vielen herzlichen Dank!

Namensgebung "Mira Lobe"

Seit 2004 besteht unser Förderschulzentrum am Windmühlenweg in Görlitz. Auf der Suche nach einem aussagekräftigen Namen entschied sich das Kollegium für die österreichische Kinderbuchautorin Mira Lobe, die in Görlitz geboren wurde und ca. 100 Kinderbücher geschrieben hat. 
Die Namensgebung erfolgt anlässlich des 100. Geburtstages der Autorin am 17.09.2013 mit einer Festveranstaltung.

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterweitere Informationen unter "Chronik"

Am 28.11.2012 informierten sich die KollegInnen des FSZ in der Fachhochschule Zittau/ Görlitz über Leben und Werk von Mira Lobe. Im Anschluss an die Veranstaltung überreichte die Professorin Brigitte Pyerin unserer Einrichtung einen Koffer mit Büchern der Autorin. Dieser wurde von den Studierenden der Hochschule liebevoll zusammengestellt. 

Lesekoffer zum Thema Mira Lobe

Ausstellung: Mira Lobe in aller Kindermund

Am Montag, dem 25. März 2013, war es endlich soweit. Pünktlich 10:00 Uhr fanden sich die Schülervertreter, geladene Gäste sowie einige Kollegen im Lehrerzimmer unseres Förderschulzentrums ein, um der Eröffnung der Ausstellung "Mira Lobe in aller Kindermund" durch unsere Schulleitung und Frau Prof. Dr. Brigitte Pyerin von der Hochschule Zittau/ Görlitz beizuwohnen.

Mira Lobe ist gebürtige Görlitzerin, jedoch verbrachte sie den Großteil ihres Lebens in Österreich und gilt als die bedeutendste Kinderbuchautorin dieses Landes.

Die Idee zur Ausstellung entstand in der Hochschule Zittau/ Görlitz. Fünf Studentinnen der "Sozialen Arbeit" schrieben sich auf die Fahne, Mira Lobe in ihrer Geburtsstadt bekannter zu machen. So konzipierten und erarbeiteten sie im Rahmen eines Projektstudiums zum Thema „Wir lesen Mira Lobe“ unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Brigitte Pyerin die Ausstellung „Mira Lobe in aller Kindermund“.

Am 17.September diesen Jahres, anlässlich des 100. Geburtstag von Mira Lobe, soll unser Förderschulzentrum den Namen dieser bedeutenden Kinderbuchautorin erhalten. So war es nur logisch, dass als Ort für die hervorragenden Ausstellungsobjekte der Görlitzer Studentinnen unsere Schule ausgewählt wurde. So können sich in den kommenden Wochen und Monaten alle Schüler ein umfangreiches Bild über das Leben und Werk unserer zukünftigen Namensgeberin machen.

Weitere Infos über Mira Lobe und Bilder von der Ausstellung finden Sie in Kürze unter dem Menüpunkt Öffnet internen Link im aktuellen FensterMira Lobe

Bilder der Ausstellung

Fotos von der Eröffnungsveranstaltung